Rechtliche Aspekte


Durch das seit 1. Januar 2007 geltende Hufbeschlaggesetz vom 19. April 2006 wird der Hufbeschlag in seiner Gesamtheit aller Arbeiten am Huf, die über das bloße Säubern hinausgehen erklärt. Das hat zur Folge, dass die Tätigkeit des Hufbeschlags sich auf staatlich anerkannte Hufschmiede beschränkt. Dieses Gesetz verbietet jegliche hufpflegerische Handlung – auch am eigenen Pferd – durch andere Personen als autorisierte Hufschmiede. Nach einer Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes stellen Hufpfleger, die schon vor 2007 ihr Gewerbe angemeldet und ausübten hatten, die einzige Ausnahme da. In der neuen Hufbeschlagverordnung vom 15. Dezember 2006 wird die Anerkennung als Hufbeschlagschmied im Einzelnen geregelt.

Als professioneller Hufschmied beherrsche ich alle Techniken des traditionellen und modernen Hufbeschlags. Gerne können Sie mich auch direkt kontaktieren. Ich freue mich auf Sie. Meine Kontaktdaten lauten:

Hufschmied Thomas Graw

Holtmannshof 1A

29643 Neuenkirchen

FON   05195/960995 ‎

MOB

MAIL  info[AT]hufschmied-thomas-graw.de

WEB   www.hufschmied-thomas-graw.de